Ein Schiff, dass sich Gemeinde nennt ….

Pfingstmontag – Open Air Gottesdienst in Rheinberg

Eingeladen hatten die Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden rund um Rheinberg. Bei schönstem Wetter gab es einen ebenso fröhlichen wie nachdenklichen Gottesdienst, der manches Mal mit Applaus unterbrochen wurde.  Darüber freuten sich insbesondere Pfarrer Wilhelm Wigger aus Borth und Pfarrer Uwe Klein aus Orsoy. Applaus gab es auch beim Hinweis auf die  Kirchenversammlung von Lund, 1952.

Damals wurde der Satz gewagt und ist damit 66 Jahre alt. An Deutlichkeit und Dringlichkeit hat er seither nichts verloren! Wenn dass doch katholische wie evangelische Kirchen(gemeinden) beherzigen würden, dann hat das Schiff „Ökumene“ auch eine Chance anzukommen. Da heißt es nämlich:

„Nicht das gemeinsame Handeln muss begründet und gerechtfertigt werden, sondern das getrennte!“

Immer-noch-verliebt?!

Ein besonders herzliches Dankeschön geht an Simone Döring, die heute die musikalische Leitung hatte und sich von ihrer Glanzseite gezeigt hat. Aber auch Jörg Seemann hat einfach nur traumhaft schön die Trompete gespielt und wer noch kein Fan von Thorsten Waschkau ist, der ist es spätestens mit dem heutigen Gottesdienst.

Alle drei haben super musiziert. Ein herzliches Dankeschön!

Euer Pastor

Hier einige Bilder von der Vorbereitung und vom heutigen Tage:

.

.

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Immer noch verliebt?!

Am 14.2. ist Valentinstag

… und in der Evangelischen Kirchengemeinde Orsoy feiern wir seit einigen Jahren am Sonntag danach den „Gottesdienst für Immer-noch-Verliebte“!

 

Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder so einiges einfallen lassen für Pärchen, die gerade erst geheiratet haben oder kurz davor sind oder auch für die, die schon seit Jahren verheiratet sind.

 

Aber alle anderen sind natürlich auch herzlich eingeladen zu uns in die (weiße) Kirche zum Gottesdienst am 18.2.2018 / 11.00 Uhr nach Orsoy zu kommen.

Wir freuen uns auf Sie und sind gespant, wer kommt!

 

Euer Pastor

 

Kindergottesdienst in Orsoy

S. Hofschlaeger_pixelio.de

Kinder und Eltern aufgepasst!

Pünktlich zum 1. Advent, dem neuen Kirchenjahr, am 3. Dezember 2017, startet der neue Kindergottesdienst!

Saskia und Birgit freuen sich auf viele Kinder im Alter von 3 – 10 Jahren, die am ersten Sonntag des Monats um 10.00 Uhr in die Kirche kommen, gerne auch in Begleitung ihrer Eltern.

Der Kindergottesdienst fängt um 10.00 Uhr an und dauert bis etwa gegen 10.35 Uhr. Dann muss aber auch schon Schluss sein, denn um 11.00 Uhr geht der Gottesdienst für die Großen los.

Ich freue mich, dass die beiden den Kindergottesdienst jetzt anpacken und wir wieder einen Kindergottesdienst mit ihrer Hilfe anbieten können.

Willkommen Euch beiden, und willkommen alle Kinder zum Gottesdienst am 1. Sonntag des Monats. (Natürlich ist in den Ferien frei)

Euer Pastor Klein 

Rückmeldung zur Trauung in Orsoy

Wie gefallen Trauungen in Orsoy?

In Orsoy müssen Brautpaare, die nicht aus Orsoy stammen, eine deutliche Nutzungsgebühr zahlen.  Doch auch, wenn eine solche Gebühr zu entrichten ist, die Brautpaare kommen oft von weither, weil sie wissen: Es lohnt sich nach Orsoy zu gehen, weil sie hier einen Gottesdienst geboten bekommen, der in vielerlei Hinsicht beeindruckt!

So müssen Paare, die hier heiraten wollen, nicht nur ein Traugespräch absolvieren, sondern oftmals drei oder vier Gespräche. Es gibt vieles vorzubereiten, zu besprechen, zu organisieren….. und es macht allen Beteiligten richtig Spaß.

Nicht nur mit dem Pastor müssen sie den Gottesdienst vorbesprechen, mit der Organistin ebenso! Der Flügel wie die Orgel in der Kirche lassen dabei keine Wünsche übrig. Vor allem, weil die Organistin eine Könnerin ihres Faches ist!

Schließlich kommt dann auch noch die Küsterin, die mit den Brautpaaren die Gottesdienste abstimmt.

Wer dann auch noch ein Auge und Herz für die wiederhergestellte Schönheit der Orsoyer Kirche hat, versteht, dass nach so viel (Kernsanierungs)Arbeit ihren Preis hat und die Kirchengemeinde dringend Geld braucht, um ihre Ausgaben ein wenig zu schmälern.

Mit großer Freude darf ich hier stellvertretend für viele Rückmeldungen zu Kirchlichen Trauungen diesen Brief mit Einverständnis des Brautpaares Jessica und Kernel veröffentlichen:

Sehr geehrter Pfarrer Klein,

nach dem ganzen Trubel kommen wir nun endlich dazu Ihnen nochmals vom ganzen Herzen für unsere wundervolle Trauung zu danken.

Nicht nur wir waren sehr begeistert, sondern sehr viele unserer Gäste sprachen uns mit Begeisterung auf die Trauung an.

Sie ermöglichen vielen Menschen eine neue Perspektive der Kirche zu erhalten, weg von dem steifen und ehrfürchtigen Kirchengang. Sie vermitteln Freude und begeistern  

Menschen, bei Ihnen macht es „Spaß“ zuzuhören. Wir können sagen, dass wir von Beginn an ein sehr sehr gutes Gefühl mit und bei Ihnen hatten. Wir wussten, von der ersten Minute, dass Sie uns mit der kirchlichen Trauung unseren Tag zum Schönsten werden lassen. Wir danken Ihnen erneut vom ganzen Herzen.

Aufgrund der Distanz (Koblenz-Rheinberg) ist es uns leider nicht möglich Sie bzw. Ihren Gottesdienst regelmäßig zu besuchen. Was für uns allerdings feststeht ist, dass wir Sie besuchen werden, sobald wir uns in der näheren Umgebung aufhalten. Sie haben uns wirklich unglaublich viel Freude bereitet.

Die Hochzeit war insgesamt sehr beeindruckend, die Feier im Kamper Hof war wunderschön.

Bis Freitagabend sind wir nicht zur Ruhe gekommen, das Wochenende brauchten wir nun, um viel Schlaf nachzuholen.

Wir freuen uns sehr über den gesammelten Betrag. Die Kontoverbindung des Hospizes werden wir Ihnen umgehend mitteilen.

 

Sehr gerne hätten wir einen Eintrag unserer kirchlichen Trauung in unserem Stammbuch. Sobald wir das nächste Mal die (Schwieger-)Eltern besuchen, werden wir uns bei Ihnen melden. Anbei senden wir Ihnen zunächst unsere Eheurkunde.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Start in die Woche und freuen uns sehr Sie bald wiederzusehen.

Herzlichste Grüße

Jessica und Kornel

 

Neue Gottesdienstzeiten!

Liebe Leserinnen und Leser!

Nicht nur in Orsoy gelten ab dem kommenden Sonntag generell neue Gottesdienst-Zeiten! Bitte unbedingt beachten! Nötig wurde das durch den Weggang des Budberger Kollegen Thorsten Diesing. Schon seit einigen Jahren gilt die „Sommerkirche“ für alle Rheinberger Gemeinden. Das heißt, in Orsoy beginnt der Gottesdienst in den Sommerferien um 11.00 Uhr. Das ermöglicht es einem Pfarrer/Pfarrerin zwei Gottesdienste an einem Sonntag zu halten. Was zunächst nur für die Sommerferienzeit geplant war, muss nun auf jeden Gottesdienst ausgeweitet werden.

Also, bis Sonntag um 11.00 Uhr im Gottesdienst

Ihr Pastor Uwe Klein

 

Foto von: N.Schmitz_pixelio.de

Pfingstmontag – ökumenischer Open-Air-Gottesdienst

Der Open-Air-Gottesdienst zum Pfingstmontag …

 

ist ein großartiger Erfolg in der Ökumene unserer Region! Seit Jahr und Tag kommen hunderte Menschen, evangelische wie katholische Christinnen und Christen, zum Gottesdienst. In diesem Jahr wurde er von Pfarrerin Ulrike Thoelke und Pfarrer Martin Ahls, dem neuen katholischen Kollegen aus Rheinberg, gehalten.

Normaler Weise findet dieser Gottesdienst immer auf dem Marktplatz vor der St. Peter Kirche statt. Doch in diesem Jahr erhielten die Kirchen keine Erlaubnis für ihren Gottesdienst, weil von der Planung her der Marktplatz umgestaltet werden sollte – die Planung war zwar noch nicht soweit, aber es kamen dennoch Menschen über Menschen.

Hier die Bilder des Tages: